Alle Beiträge von neuse

LANDSCHAFT

LANDSCHAFT

Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 17.Januar 2019, um 18:30 Uhr in der Städtischen Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40, Hilden, lädt das Kulturamt Hilden Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Begrüßung: Bürgermeisterin Birgit Alkenings
Einführung: Frank Schablewski (Kunsthistoriker)
Musik: Luke Pan (Gitarre)

Ausstellung vom 17. Januar bis 9.Februar 2019

teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Karin Dörre – Nanja Gemmer
Wilfred H.G. Neuse – Juergen Schmitz

Auch wenn jede(r) der vier Künstlerinnen und Künstler das gleiche Genre – Landschaft – bedient, so könnten ihre Arbeiten unterschiedlicher wohl kaum sein. Nanja Gemmer widmet sich mit Installationen dem Thema. Es sind die Durchblicke mit denen sie einen Teil der Umgebung ausschneidet und an dieser Stelle Vordergrund und Hintergrund zu einer Ebene verschmelzen lässt. Wilfred H. G. Neuse bedient sich der Polaroid-Fotografie, mittels Fotomalerei, dem besonderen Sujet seiner sogenannten „Painterroids“, verschwimmen Fiktion und Realität. Die Landschaft als ästhetische Verortung – die oft unberührten weiten Flächen des Niederrheins in den Arbeiten von Juergen Schmitz vermitteln eine Malerei mit atmosphärischer Sehnsucht und Melancholie in Grau- und Grüntönen. Bei Karin Dörre entstehen die Landschaften auf der Leinwand. Mit Feder und Tusche, Graphit und Aquarell fügen sich in ihren Zeichnungen Linien zu Strukturen und bekommen Formen. Ihre Art der Beschäftigung mit Natur und Landschaften ist, das Gesehene neu zu strukturieren.

 Eine Veranstaltung des Kulturamtes der Stadt Hilden.
Kulturamt Hilden, Am Rathaus 1, 40721 Hilden
Tel. 02103 72-246 / 72-237, kulturamt@hilden.de
www.hilden.de

Der Eintritt ist frei.
Der Zugang zur Galerie ist barrierefrei.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Dienstag 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mittwoch 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
Donnerstag 16:00 Uhr – 19:00 Uhr
Freitag 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag 11:00 Uhr – 15:00 Uhr

 Ort: Städt. Galerie im Bürgerhaus, Mittelstr. 40, 40721 Hilden

INTERMEZZO

Liebe Kunstfreunde

Wir wünschen allen unseren Freunden und Förderern
Gesundheit, viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

 

 

 

„INTERMEZZO“
Faltobjekt  April 2017
Ein Hod,
Israel


 

# MIXED PATTERN

# MIXED PATTERN
Malerei – Objekte – Fotografie

Dauer der Ausstellung bis 30.  September
Normale Öffnungszeiten/opening times:

Frei /Sa/So von 14-18 Uhr – Eintritt frei!
Barrierefreier Zugang.
# Video: https://vimeo.com/290923068


Öffentliche, kostenfreie Führung
am 22. September von 16-17 Uhr
durch W.H.G. Neuse
Anmeldung nicht erforderlich.

Foto: Christoph Göttert

Weitere Öffnungszeiten/Führungen nach Vereinbarung.

Ballhaus (rechts neben dem Aquazoo)
Kaiserswerther Str. 390, 40474 Düsseldorf
ÖPNV: U78/U79 Haltestelle Nordpark/Aquazoo,
Großer Parkplatz vor dem Aquazoo

Kunstpunkte 2018

Kunstpunkte/Offrooms im Ballhaus:

14.  September 2018 /  19.00-22.00 Uhr
Auftakt zu den Kunstpunkten mit
Musik/Lesung/Aktion/Künstlergespräche
EINTRITT FREI!


Programm:

19.30 h – Frank Schablewski
                    
Sprachbilder (das Bild in Gedichten)
20.00 h – Alexander Maczewski (alias Lex Eazy)
                    Vibraphon/Marimba und
                   Eberhard Fink – Gitarre
20.30 h – Enrico Palazzo
                    
Gitarre/Gesang
21.00 h – Wilfred H.G. Neuse
                    Polaroid-Sofortbild-Aktion („Feuchte Kammern“)

Ballhaus Kunstpunkt 74

15.9. von 14-20 Uhr geöffnet
16.9. von 12-18 Uhr geöffnet

 Dauer der Ausstellung bis 30.  September
Normale Öffnungszeiten/opening times:

Frei /Sa/So von 14-18 Uhr

und nach Vereinbarung

Ballhaus (am Aquazoo)
Kaiserswerther Str. 390, 40474 Düsseldorf
ÖPNV: U78/U79 Haltestelle Nordpark/Aquazoo,
Großer Parkplatz vor dem Aquazoo

MIXED PATTERN


MIXED PATTERN  –  Ausstellung / Exhibition  –  IM BALLHAUS


Eröffnung
1. September 2018 Einführung/introduction:
Maren Jungclaus
(Literaturbüro NRW)
Musik/performance:
Elke Umbach &
Barbara Beckmann
mit einer musikalisch-jazzigen,
improvisierten Instrumental-
und Gesangsperformance


FotosEröffnung: Nico Neuse

Öffnungszeiten/opening times:
Frei /Sa/So von 15-18 Uhr
und nach Vereinbarung unter 01735420606

Ballhaus (rechts neben dem Aquazoo)
Kaiserswerther Str. 390 – 40474 Düsseldorf
ÖPNV: U78/U79 Haltestelle Nordpark/Aquazoo
Großer Parkplatz vor dem Aquazoo.

——————————————————————————————–
Ovadja Alkara
*1939 in Dalyat Karmel, Israel
Maler, lebt in Ein Hod und Düsseldorf

 

 

Lothar Krüll
*1959 in Kerpen, Germany, Bildhauer, lebt in Korschenbroich, Werkstattleiter (Kunststoffe) Kunstakademie Düsseldorf

Wilfred H.G. Neuse
*1949 in Schwarm- stedt/Fallingbostel, Germany
Photograph, DGPh/ Bildender Künstler, lebt in Düsseldorf
————————————————————————————-

 

10. Kunstfrühling Korschenbroich

Zur Eröffnung am 10. Juni 2018
 wurde anläßlich des Kunstfrühlings Korschenbroich
 eine Polaroid-Sofortbild-Aktion durchgeführt.
„FEUCHTE KAMMERN“
von  10-18 Uhr hatten die Besucher die Möglichkeit,
sich mit einer Polaroidkamera porträtieren zu lassen.
Alle konnten ihre „Tüte“ mitnehmen und zu Hause befüllen.
Anschließend werden sie in das Kunstprojekt integriert.

 

 

 

„FEUCHTE KAMMERN“ in der Stadtsparkasse Korschenbroich, 10.6.2018

Eine Bedingung stellte der Künstler und Fotograf
Wilfred H.G. Neuse an die Interessierten,
sie sollten ein paar persönliche Gegenstände/Objekte,
die in eine ca. DIN A4 große, durchsichtige Plastiktasche passen
 für immer abgeben.

 

 

 

 

Detail der aktuellsten „FEUCHTEN KAMMER“
in der Stadtsparkasse Korschenbroich vom 10.6.2018.

Im März/April 2018 war die letzte Ausstellung
„FEUCHTE KAMMERN“ in der Versandhalle
in Grevenbroich.

Mehr zu dem Kunstprojekt erfahren Sie hier:
„FEUCHTE KAMMER“

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Kunstprojekt haben,
oder sich für eine Teilnahme interessieren,
schicken Sie mir doch einfach eine E-Mail.

E-Mail: info_web@neuse.de

 

 

 

 

FEUCHTE KAMMERN

 
> HIER & JETZT <
Feuchte Kammern 
Konservierte Momente

Original Sofortbild/Polaroid-Collagen, Editionen, Video,
Foto-Objekte und antike Polaroidkameras aus der 
Privatsammlung Schumacher (MG)

Dauer der Ausstellung:  noch bis 15. April 2018
Öffnungszeiten: Sa/So 13:00-16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ort: Versandhalle auf der Stadtparkinsel Grevenbroich
(Parkplätze vorhanden)
—————————————————————————————-
Ein ungewöhnliches Kunstprojekt!

Seit 2002 porträtiert Neuse mit seiner Polaroidkamera immer wieder zahlreiche Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Kirche, Politik und Wirtschaft, und läßt sie an seinem ungewöhnlichen Kunstprojekt mitwirken.
Zu den Öffnungszeiten haben die Besucher die Gelegenheit, sich für eine Beteiligung am Art-in-progress-Projekt  anzumelden.
Bitte in die ausgelegte Liste eintragen oder Kontakt unter (0173-54-20-606).

Sofortbild/Polaroid-Mitmach-Aktion für die Besucher.
Interessierte Teilnehmer werden vom Künstler mit einer Polaroid-Kamera porträtiert.  Diese Sofortbilder werden zusammen mit ein bis mehreren kleineren, persönlichen Objekten/ Gegenständen in einer beständigen durchsichtigen Plastiktasche (Größe ca. DIN A 4) mit ca. 50-100 ml. Erft-Wasser verschweißt.

  • Sie sollten bereit sein,
    diese Gegenstände für immer abzugeben.
  • Sie sollten etwas Persönliches darstellen
    und sie sollten sich damit identifizieren.
  • Es müssen keine Erklärungen zu den Gegenständen abgegeben werden.

Aus Platzgründen konnten leider nicht alle Teilnehmer ausgestellt werden. Besucher die sich seit 2002 am Projekt beteiligt haben und sich mit ihrer „Feuchten Kammer“ wiederfinden, aber in der ausliegenden Liste mit NN bezeichnet werden, sollten sich bitte mit Namen eintragen, bzw. der Aufsicht bekannt geben.
————————————————————————————-

Bilder der ERÖFFNUNG am 17. März 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Farb-Fotos: Nico Neuse
www.dsp-media.com          www.nico-neuse.de
——————————————————————————————————

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SW-Fotos:
Christoph Göttert
www.goettert-foto.de

————————————————————————————-

Jörg Dombrowski von IMPOSSIBLE/POLAROID hatte zur Eröffnung an einem Info-Stand über alle neuen Filme und Produkte informiert.  www.impossible-partner-store-niederrhein.de

BACK FROM ISRAEL – new steps

Die Malerin Karin Dörre und
der Künstler/Photograph Wilfred H.G. Neuse
zeigten Arbeiten, die im Rahmen des israelisch-deutschen
Kulturaustausches im Gastatelier des Künstlerdorfes EIN HOD
(Wirkungsstätte und Museum des Dadaisten Marcel Janko),
bei Haifa entstanden sind.

Die Eröffnung war am 19.01.2018 um 19.00 Uhr mit
Einführung von Jannine Koch und
Musik von Norbert Hambloch & Udo Hasenbein
Dauer: 19.01.-28.01.2018
Ort: Atelier am Eck,
Salzmannbau – Himmelgeister Str. 107 E, 40225 Düsseldorf

Kurzvideo:  https://vimeo.com/254111922

AKTUELLE PROJEKTE

Zur Zeit arbeitet W.H.G. Neuse an zwei neuen Projekten,
sein sogenanntes Crossover von der Fotografie zur Malerei.
Das experimentelle Arbeiten mit analoger Fotografie, Sofortbildmaterialien und digitalen Medien ist für Neuse das,
was für den Maler Pinsel und Farbe bedeuten.

1. Looking back into the future. 

  

 

 

 

 

 

 

Fotokompositionen als Hommage und Respekt
vor den „Alten Meistern“ wie Leonardo da Vinci, Vermeer,
Botticelli und anderen, die zu ihrer Zeit teils begrenzte Beachtung fanden aber heute zu den ganz großen Göttern der Kunstwelt gehören.

Es ist Neuses ästhetisches Spiel mit Hochachtung und Anlehnung
aber teilweiser Zerstörung. Neue Ebenen von Schönheit
und versteckter Botschaften,  durch Überlagerung mit seinen experimentellen Polaroids, lassen Reales fragmentarisch durchschimmern und schaffen neue Bedeutungsebenen.
Perspektiven ändern sich und hinterfragen die Sichtweisen
von Realität und Fiktion.

2. HABBU BABBU – sweet beautiful parasites

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erst ein zweiter Blick entschlüsselt Neuses ästhetisch verpackte
Botschaften zu einem weltweiten Problem.

„Für mich ist dies ein art in progress Projekt, dessen photographische Dokumentation schon vor einigen Jahren begann,
dann für das VISUALZATION-HUMBOLDT-Projekt 2016 in Deutschland künstlerisch umgesetzt wurde, 2017 in Israel weitergeführt wurde, aber noch lange nicht abgeschlossen ist.“

Einige der Werke sind Bestandteil der Wanderausstellung
„VISUALIZATIO HUMBOLDT“, die zur Zeit noch
an verschiedenen Orten in Nicaragua zu sehen ist.

Bei Interesse an einem der Werke, melden Sie sich und/oder
besuchen Sie uns unverbindlich in unserem Atelier.

Kunstpunkte 2017


Kunstpunkte 2017
2. Wochenende: Avraham Eilat
UNSOLVED PUZZLES – imagined photographic portraits
23. September von 14-20 Uhr und 24. September von 12-18 Uhr
Sittarder Str. 5, 40477 Düsseldorf
____________________________________________________

1. Wochenende: Karin Dörre & Wilfred H.G. Neuse
16. September von 14-20 Uhr und 17. September von 12-18 Uhr

Foto Centrallabor – Pionierstraße 15 – 40215 Düsseldorf
_________________________________________________________

„Wolga-Symphonie“ – Wo die Seele Ruhe findet. –

Fotografie trifft Malerei

Anläßlich der Kunstpunkte 2017 präsentierten
die Malerin Karin Dörre und der Fotokünstler Wilfred H.G. Neuse
aktuell ihre neue gemeinsameEdition
„Wolga-Symphonie“ – Wo die Seele Ruhe findet. –
im sogenannten temporären Atelier,  in den Ausstellungsräumen
des Foto-Centrallabors Oedekoven auf der Pionierstrasse 15. 


Die neue Edition I. und II. 
ist ein gemeinsames Werk,
entstanden aus einem aktuellen Ölbild einer Wolgalandschaft
von Karin Dörre und der digitalen Bearbeitung
von Wilfred H.G. Neuse.

 

 

Die Produktion des FineArtPigmentPrints
konnte am
Samstag 16.9
und Sonntag 17.9. vor Ort
von 15-16 Uhr

mit einer kurzen Einführung über die Entstehung
auch an der Druckmaschine betrachtet werden.

 

Interessierte Kunst-Sammler konnten die limitierten, signierten Exemplare zum Kunstpunkte-Sonderpreis direkt mitnehmen.
(Auflage  I. und II. je 15 Stück auf Bütten, Größe 30×40 cm)

Bei Interesse können Sie auch zusätzliche,
unverbindliche Führungen in den jeweiligen Ateliers
in Duisburg und Hellerhof vereinbaren.
___________________________________________________

Atelier Dörre:
Kunstverein Duisburg e.V.,  Weidenweg 10, 47059 Duisburg,
mobil: 0171.534 49 17, www.karin-doerre.com

Atelier Neuse:
Elsa-Brändström-Str. 19, 40595 Düsseldorf,
mobil: 0173.542 06 06, www.neuse.de