Happy New Year

Allen unseren Freunden und Förderen
wünschen wir einen geruhsamen Jahreswechsel.

Die Dinge sind nie so, wie sie sind.
Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.

Jean Anouilh (1910-1987), frz. Dramatiker

Zum Jahreswechsel möchten wir auf unsere letzte
Sonder-Edition hinweisen.
(siehe unter Editionen)

„what about K`s“ oder „die heiligen K`s“
Kunst-Kapital-Kommerz-Kirche-Köln-Klüngel-Krieg ……….

SPUREN – HUELLAS – transmedial – transatlantisch

Die Ausstellung wird als Wanderausstellung gezeigt und ist im Januar 2014 im Casa de los tres mundos in Nicaragua zu sehen.

Nica-1-web
Fotografie, Zeichnungen, Mix-Media-Objekte, Video, MalereiNica-2-web

Ein gemeinsames Ausstellungsprojekt mit 3 nicaraguanischen Künstlern/Innen und 5 deutschen Künstlern/Innen.

SPUREN – HUELLAS
Spuren der Vergangenheit – Zeichen der Gegenwart
Relikte der Erinnerung – Konstrukte der Zukunft
Suche nach Identität – Aufspüren des Egos – Spuren der eigenen Kultur

teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Marcos AgudeloDagmar BurikeKarin Dörre
Mayerling García GutiérrezMilena GarcíaCornelia LeitnerWilfred H.G. NeuseGabriele Weide

Das Ausstellungsprojekt verfolgt das Ziel, persönliche Kontakte
zwischen den KünstlerInnen aus beiden Ländern herzustellen
und die nicaraguanischen Künstler/innen in Düsseldorf vorzustellen.

Es erscheint ein zweisprachiger Katalog.

Ausstellung im BBK-Kunstforum Düsseldorf:
19. September 2013 bis 06. Oktober 2013
————————————————————————————-
SPUREN – HUELLAS in der Botschaft der
Republik Nicaragua in Deutschland:
7. November bis 30. November 2013
Botschaft der Republik Nicaragua in Deutschland,
Joachim-Karnatz-Allee 45, 10557 Berlin

Ausstellung in der Casa de los tres Mundos, Granada, Nicaragua:
9.Januar bis 24.Januar 2014
Eröffnung: 9.01.2014, 19:00 Uhr

Info zu der Casa de los tres Mundos: http://www.c3mundos.org/de

Paradies ist anders

Flyer_2012
Fotografie-Malerei-Video-Installation
Karin Dörre, Dieter Fleischmann, Ulrich Mennekes,
Wilfred H.G. Neuse

Grafik1 Paradies_FLeischmann (2)-web Mädel_6388-Mennekes-b-WEB Unbenannt-1

05.07. bis 21.7.2013

Die Eröffnung war am 05.07.2013 mit einer Einführung von
Dr. Gabriela Köster
(Studienleitung Ev. Stadtakademie).

Ballhaus der Stadt Düsseldorf
Kaiserswerther Str. 390, 40474 Düsseldorf
Neben dem AquaZoo

Zur Ausstellung wurde eine limitierte Kunstmappe mit vier Kunstblättern herausgegeben.

Ästhetik und Gewalt

Neu erschienen:

Christoph auf der Horst (Hg.)
Titelbild: WHG Neuse
Textbeitrag: Interview mit Chr. auf der Horst und WHG Neuse

aesthetik-gewalt-web

Physische Gewalt zwischen künstlerischer Darstellung und theoretischer Reflexion. Neue Perspektiven auf eine ambivalente Beziehung. Das Verhältnis der Künste zur physischen Gewalt ist in der europäischen Kulturgeschichte immer schon ein intrikates gewesen.
Ästhetisierte Gewalt in der Kunst, auf der Bühne oder in der Literatur wurde zwar oft diskreditiert, zugleich aber – auch wegen der Nähe von Gewalt und Sexualität – mit Genuss rezipiert. An den Beispielen der Literatur der Antike, der Renaissance und der Moderne zeigt der Band die europäische Entwicklung des ambivalenten Verhältnisses von Ästhetik und Gewalt auf.
Aus psychoanalytischer, kulturwissenschaftlicher und medienwissenschaftlicher Perspektive verdeutlichen die Beiträger sowohl konkrete Verfahren des Ästhetisierens von Gewalt als auch ihre theoretische Reflexion. Ergänzt durch Analysen aus dem Kulturbetrieb – u.a. von Daniel Rademacher, Wilfred H.G. Neuse und Thomas Sieben – bietet der Band so einen umfassenden Einblick in die Beziehung zwischen Kunst und Gewalt.

V&R unipress
1. Auflage 2013
186 Seiten, gebunden , mit 25 Abbildungen
€ 39,99 D / € 41,20 A / SFr 50,90
lieferbar
ISBN 978-3-8471-0110-9

Augen

Fenster-zur-Ewigkeit-Buchtitel-WEB

Tina Kiko & Hannes Sonntag

Es ist die alte Geschichte: zwei unterwegs zueinander.
Doch Räume und Zeiten beginnen ihnen zu entgleiten.
Und im Schock scheinbar unmöglicher Erinnerung
entdecken sich beide als Protagonisten einer längst vergangenen Liebe. Die Suche nach einer verlässlichen Wirklichkeit
wird auf eine schillernde mehrdimensionale Reise geschickt.

„Wir dürfen uns nicht verfehlen, um nichts in der Welt, hörst Du!
Wenigstens ein Mal müssen wir zusammen in diesen Guckkasten schauen, solange er unter einer heimlichen, einer großartigen Regie für uns offen steht. “

Erscheinungsdatum: Dezember 2012
Material: Leinen, Schutzumschlag, Leseband
Format: 162 S. 11 x 18 cm
ISBN: 978-3-943660-01-2
Preis: 19,00 €

Zu bestellen bei:
webshop@literatur-der-zukunft.de
http://literatur-der-zukunft.de/buch/augen/

Schutzumschlag-Abbildung:
Wilfred H.G. Neuse, DGPh
„Fenster zur Ewigkeit III“
© VG Bildkunst Bonn, 2011

Naamah Berkovitz THE WANDERER – Paintings

Eröffnung: Donnerstag, 31. Januar 2013, um 19 Uhr
Einführung: Wilfred H.G. Neuse, Kurator

Öffnungszeiten: 1. bis 10. Februar 2013
Do. und Fr. 15:00–20:00 Uhr, Sa. und So. 14:00 –18:00 Uhr

Eine Ausstellung im Rahmen des deutsch-israelischen Künstleraustausches.
Naamah Berkovitz ist Stipendiatin des Landes NRW.

Atelier am Eck
Himmelgeister Strasse 107b · 40225 Düsseldorf
Kontakt zu Naamah Berkovitz:
paperwhale(@) gmail.com
www.naamahberkovitz.com