Schlagwort-Archive: Installation

# MIXED PATTERN

# MIXED PATTERN
Malerei – Objekte – Fotografie

Dauer der Ausstellung bis 30.  September
Normale Öffnungszeiten/opening times:

Frei /Sa/So von 14-18 Uhr – Eintritt frei!
Barrierefreier Zugang.
# Video: https://vimeo.com/290923068


Öffentliche, kostenfreie Führung
am 22. September von 16-17 Uhr
durch W.H.G. Neuse
Anmeldung nicht erforderlich.

Foto: Christoph Göttert

Weitere Öffnungszeiten/Führungen nach Vereinbarung.

Ballhaus (rechts neben dem Aquazoo)
Kaiserswerther Str. 390, 40474 Düsseldorf
ÖPNV: U78/U79 Haltestelle Nordpark/Aquazoo,
Großer Parkplatz vor dem Aquazoo

Kunstpunkte 2018

Kunstpunkte/Offrooms im Ballhaus:

14.  September 2018 /  19.00-22.00 Uhr
Auftakt zu den Kunstpunkten mit
Musik/Lesung/Aktion/Künstlergespräche
EINTRITT FREI!


Programm:

19.30 h – Frank Schablewski
                    
Sprachbilder (das Bild in Gedichten)
20.00 h – Alexander Maczewski (alias Lex Eazy)
                    Vibraphon/Marimba und
                   Eberhard Fink – Gitarre
20.30 h – Enrico Palazzo
                    
Gitarre/Gesang
21.00 h – Wilfred H.G. Neuse
                    Polaroid-Sofortbild-Aktion („Feuchte Kammern“)

Ballhaus Kunstpunkt 74

15.9. von 14-20 Uhr geöffnet
16.9. von 12-18 Uhr geöffnet

 Dauer der Ausstellung bis 30.  September
Normale Öffnungszeiten/opening times:

Frei /Sa/So von 14-18 Uhr

und nach Vereinbarung

Ballhaus (am Aquazoo)
Kaiserswerther Str. 390, 40474 Düsseldorf
ÖPNV: U78/U79 Haltestelle Nordpark/Aquazoo,
Großer Parkplatz vor dem Aquazoo

FEUCHTE KAMMERN

 
> HIER & JETZT <
Feuchte Kammern 
Konservierte Momente

Original Sofortbild/Polaroid-Collagen, Editionen, Video,
Foto-Objekte und antike Polaroidkameras aus der 
Privatsammlung Schumacher (MG)

Dauer der Ausstellung:  noch bis 15. April 2018
Öffnungszeiten: Sa/So 13:00-16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ort: Versandhalle auf der Stadtparkinsel Grevenbroich
(Parkplätze vorhanden)
—————————————————————————————-
Ein ungewöhnliches Kunstprojekt!

Seit 2002 porträtiert Neuse mit seiner Polaroidkamera immer wieder zahlreiche Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Kirche, Politik und Wirtschaft, und läßt sie an seinem ungewöhnlichen Kunstprojekt mitwirken.
Zu den Öffnungszeiten haben die Besucher die Gelegenheit, sich für eine Beteiligung am Art-in-progress-Projekt  anzumelden.
Bitte in die ausgelegte Liste eintragen oder Kontakt unter (0173-54-20-606).

Sofortbild/Polaroid-Mitmach-Aktion für die Besucher.
Interessierte Teilnehmer werden vom Künstler mit einer Polaroid-Kamera porträtiert.  Diese Sofortbilder werden zusammen mit ein bis mehreren kleineren, persönlichen Objekten/ Gegenständen in einer beständigen durchsichtigen Plastiktasche (Größe ca. DIN A 4) mit ca. 50-100 ml. Erft-Wasser verschweißt.

  • Sie sollten bereit sein,
    diese Gegenstände für immer abzugeben.
  • Sie sollten etwas Persönliches darstellen
    und sie sollten sich damit identifizieren.
  • Es müssen keine Erklärungen zu den Gegenständen abgegeben werden.

Aus Platzgründen konnten leider nicht alle Teilnehmer ausgestellt werden. Besucher die sich seit 2002 am Projekt beteiligt haben und sich mit ihrer „Feuchten Kammer“ wiederfinden, aber in der ausliegenden Liste mit NN bezeichnet werden, sollten sich bitte mit Namen eintragen, bzw. der Aufsicht bekannt geben.
————————————————————————————-

Bilder der ERÖFFNUNG am 17. März 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Farb-Fotos: Nico Neuse
www.dsp-media.com          www.nico-neuse.de
——————————————————————————————————

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SW-Fotos:
Christoph Göttert
www.goettert-foto.de

————————————————————————————-

Jörg Dombrowski von IMPOSSIBLE/POLAROID hatte zur Eröffnung an einem Info-Stand über alle neuen Filme und Produkte informiert.  www.impossible-partner-store-niederrhein.de

Paradies ist anders

Flyer_2012
Fotografie-Malerei-Video-Installation
Karin Dörre, Dieter Fleischmann, Ulrich Mennekes,
Wilfred H.G. Neuse

Grafik1 Paradies_FLeischmann (2)-web Mädel_6388-Mennekes-b-WEB Unbenannt-1

05.07. bis 21.7.2013

Die Eröffnung war am 05.07.2013 mit einer Einführung von
Dr. Gabriela Köster
(Studienleitung Ev. Stadtakademie).

Ballhaus der Stadt Düsseldorf
Kaiserswerther Str. 390, 40474 Düsseldorf
Neben dem AquaZoo

Zur Ausstellung wurde eine limitierte Kunstmappe mit vier Kunstblättern herausgegeben.

„ADAM trifft EVA im Ballhaus“

Botschaften von Sünde und Moral
Foto-Arbeiten & Installationen von Wilfred H.G. Neuse
Ballhaus-Eingang
Foto: Thies Schöning

Dauer der Ausstellung: 24.6. bis 12.7. 2010
Während auf einem eingegitterten Podest ein entblößter ADAM und eine EVA
mit riesigen blauen Holz-Stangen bewaffnet standen,
führte Frank Schablewski in das Thema der Ausstellung
und die Live-Installation literarisch ein.

Ballhaus-Einfuehrung
Foto: Thies Schöning

GROssBallhaus-ADAM+EVA-1
Foto: Thomas Schmidt

Einführung: Adam & Eva Die Video-Musik-Performance: „Hardcore bis zum (V)erbrechen“ führten den Musiker Uwe Schumacher  und Neuse in einer Premiere-Uraufführung zusammen.
Während in einem Monitorturm Hardcoreloops das Publikum schockierten und Neuse seine blauen Stangen (mit den zehn Geboten beschriftet) in den Turm stieß,  schuf Schumacher mit harten Beats und theatralischen Mönchsgesängen
den entsprechenden Musikpart.
Von dieser extremen Darbietung überrascht,  war das zahlreiche Publikum teils fasziniert teils schockiert.

Ballhaus-Performance
Foto: Thies Schöning

GROssBallhaus-Aktion1
Performance: Hardcore bis zum (V)erbrechen
Foto: Thomas Schmidt

Ballhaus-Versteigerung
Versteigerung (Foto: Thies Schöning)

Die großen erotischen Fotoarbeiten null-negativ  von 1984
des verstorbenen  Peter Brambring, (Köln 1951–1985)
standen im harten Kontrast zu den Triptychen
und FotoArbeiten des Düsseldorfer Künstlers Neuse.
Brambring-2-WEB-klein

Sexualität, Tod und Gewalt waren und sind immer noch Themen,
die jeder Künstler in seinem Leben mehr oder weniger offen
oder verpackt intensiv verarbeitet hat.

Als-A-an-seine-Mutter-dachte-WWEB
Neuse zeigte hier mit spannungsgeladenen Fotoarbeiten,
Polaroids und Painterroids das Verhältnis zwischen Leidenschaften des Auges und der Verbindung von Lust und Gewalt.
Sowohl die Macht der Erotik als auch die Erotik der Macht
und sexuelle Gewalt sind allgegenwärtig in unserer Gesellschaft
und begegnen uns in tausend Facetten.
So auch hier in sehr unterschiedlichen Positionen,
die immer versteckte Botschaften transportierten.

Fridaydancer-WEB-klein

Sexuelle Hardcore ist durch Jeff Koones akzeptierte, fotografische Museumsrealität geworden,
so kann fast nichts mehr schockieren.
Die Arbeiten Neuses zeigten mehr
als nur die vordergründigen sexuell aufgeladenen Oberflächen.

Zur Ausstellung wurden 2 Sonder-Editionen herausgegeben:

ADAM-EVA-Paradies-kleinWEB

„Der Sündenfall“ – Hommage an Tizian
und „Free love for everybody“
DINA2 – FineArtPrint auf Bütten, Auflage 69

(Preisanfrage und Bestellungen per email möglich.)

GrossNeuse-vor-PilzObjekt
Foto: Thomas Schmidt

„Carpe Diem„, Mixed Media
Polaroid/Acryl/Kunststoff/Organische Stoffe auf Leuchtplatte

ZWISCHENTÖNE

Musik – Performance – Literatur

Zwischentoene-poster-web

Benefiz-Abend in der Jazz-Schmiede Düsseldorf
zu Gunsten Neurodermitiskranker Kinder
20. November 2004

Liebe Klassik –
Bernd Wiesemann, Klavier

BirdCage – I
Performance mit Laura & Wilfred H.G. Neuse und Wiesemann-Leis-Duo, Klavier-Saxophon

Birdcage

Sechs Hände – Ein Klavier –
Thomas, Richard, Michael Ruzicka, Klavier –
3 Kinder an einem Klavier

Liebe Dazwischen –
Frank Schablewski – Lesung, Literaturpreisträger der Stadt Düsseldorf 2003

Sousouffle

SOUSOUFFLE
Johannes Leis Quartett (Valence, Frankreich)
Pierre Badaroux – Kontrabass
Christophe Guillot – Akkordeon
Hervé Badoux – Schlagzeug
Johannes Leis – Saxophone/Flöten

L(i)ebe Danach – Ulrich Mennekes, Installation

Schirmherr:
Prof. Dr. med. Dr. phil. Alfons Labisch, Rektor der Heinrich-Heine-Universität
Begrüßung:
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Ruzicka, Direktor der Hautklinik des Universitätsklinikums
Moderation:
Michael Obermeyer, WDR