BACK FROM EIN HOD – ISRAEL

Lade Karte ...

Datum/Zeit
19.01.2018 - 28.01.2018
0:00

Veranstaltungsort
Atelier am Eck

Kategorien


BACK FROM EIN HOD – new steps –

Karin Dörre, Malerei/Zeichnung – Wilfred H.G. Neuse, Fotografie

 

 

 

 

Eröffnung: 19.01.2018 um 19.00 Uhr
Einführung: Jannine Koch
Musik: Norbert Hambloch & Udo Hasenbein

Dauer: 19.01.-28.01.2018

Öffnungszeiten: Do/Frei 15-20 Uhr  – Sa/So 14.00-18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ort: Atelier am Eck,
Salzmannbau – Himmelgeister Str. 107 E, 40225 Düsseldorf
Eingang Ulenbergstrasse


Die Malerin Karin Dörre und
der Künstler/Photograph Wilfred H.G. Neuse
zeigen Arbeiten, die im Rahmen des israelisch-deutschen Kulturaustausches im Gastatelier des Künstlerdorfes EIN HOD (Wirkungsstätte und Museum des Dadaisten Marcel Janko),
bei Haifa entstanden sind.

Unvoreingenommen ließen sie sich bei ihren jeweiligen 2-monatigen Aufenthalten u. a. durch die dortigen kulturellen, politischen und klimatischen Verhältnisse des Landes inspirieren.

Dörres bereiste vom Mittelmeer bis zur Wüste Negev alle Winkel des Gastlandes und ließ ihre Eindrücke unübersehbar in ihre filigranen Aquarelle und Zeichnungen einfließen. Mit zarten Farben verpflechted sie die dortige Natur mit teils fiktiven, historischen aber auch mit selbst wahrgenommenen, menschlichen Situationen.

Neuse setzte neben seinen dokumentarischen Fotografien ein in Düsseldorf begonnenes Konzept/Projekt (Visualization Humboldt) zum leidigen Thema der überall präsenten Kaugummiflecken fort. Mit einem neuen Ansatz bereiste er u.a. die Städte Haifa, Tel Aviv, Jerusalem und Nazareth und präsentiert die modifizierten, realen Fotos  als HABBU BABBU – sweet beautiful parasites.

Beiden Künstlern wurde die Möglichkeit geboten, ihre Ergebnisse im Janko-Dada-Museum des artist´s village Ein hod der Öffentlichkeit vorzustellen.